Operation für Max Dilger!

01.11.2017 Max Dilger 547

Mit der Unterstützung des City Teams konnte Max sein Engagement auf der  Langbahn nach den ersten Versuchen 2016 deutlich ausbauen. Diese sollten mit der Wildcard für den Langbahn GP in Herxheim belohnt werden, am Ende fehlte nur ein  Punkt für den Einzug in das Semifinale. Dieser eine Punkt verlor er durch seinen Sturz im 3. Lauf, bei dem er sich zum ersten Mal in dieser Saison die Schulter auskugelte. Eines der Highlights auf der Langbahn in diesem Jahr  war mit Sicherheit der Gewinn des Goldenes Römers in Altrip, wo er sich gegen eine starke Internationale Konkurrenz durchsetzen konnte.            

Ebenfalls gut lief es bei der Deutschen Meisterschaft auf der Grasbahn in Bad Hersfeld. Es musste ein Stechen um Platz 2. gegen Bernd Diener gefahren werden. Leider konnte Diener das Stechen gewinnen und Max kam bei der ersten Deutschen Meisterschaft auf der Grasbahn auf Anhieb auf das Podest.

Auch die Speedwaysaison blieb für Max Dilger nicht ohne Erfolg. Nach Einsätzen  in Polen bei seinem Club Opole sowie der deutschen Liga für die White Tigers. Startete er auch im Speedway Paar Cup für die MSV Herxheim. Mit Erik Riss an der Seite konnten sie das Rennen auf der Heimbahn in Herxheim gewinnen und den Titel des Deutschen Paarmeisters sichern. Leider war auch hier wieder bei einem Sturz die Schulter ausgekugelt. 

In Olching präsentierte er sich mit einem vierten Platz bei der Deutschen Speedway Meisterschaft. Das Rennen musste wegen Regen vorzeitig abgesagt werden und das Los musste zwischen den Punktgleichen Tobias Busch und Max Dilger entscheiden.

Und zuletzt konnte er mit den Black Forest Eagles in einem packenden Finale den Titel des Team Cups nach Berghaupten holen!

Ich bin mit der Saison durchaus zufrieden. Bin relativ verhalten gestartet, doch ab Saisonmitte lief es für mich deutlich besser. Es ist natürlich immer etwas Besonderes  auch den einen oder anderen Titel zu gewinnen und freue mich schon jetzt auf die kommende Saison! Zuerst geht es aber darum mich wieder 100% fit zu bekommen. Leider hatte ich ein paar unangenehme Stürze die mich ganz schön in Mitleidenschaft gezogen haben, so das Fazit von Max Dilger.

Der 28-Jährige hatte die Hoffnung, dass er um eine OP herumkommen könnte, doch eine erneute Untersuchung brachte die Gewissheit: «Dr. Steffen Jehmlich wird mich Anfang November an der Schulter operieren. Wenn es gut läuft, kann das Labrum am Schultergelenk wieder angeschraubt werden. Wenn es weniger gut läuft, dann muss ein Stück Knochen aus meiner Hüfte entnommen und an der Schulter platziert werden. Ich bin nicht das erste Mal bei Dr. Jehmlich und kann mich auf seine Arbeit verlassen. Ich hoffe, dass er das Labrum richten kann, weiß jedoch auch, dass es durch die ganzen Luxationen im Laufe der Saison erheblich gelitten hat. von Max Dilger

Max Dilger

The Rider

Dilger Racing

The Team

Dilger Racing

Next Event

Dilger Racing

Latest Result

Arai Helmet
BAB Racing
BMC Air Filter
City Casino
Daytona
Fuchs Silkolene
ITS Spedition
Kronen Brauerei
Küchen Atelier Lahr
Maler Wilhelm
MCD Timme
M. Wiehl
Ortema
Peterstaler
Sponser
Sport-Service Lahr
Top Life
Uhrig Bau
Werbeprofis Dürr
Wössner
Wulfsport
Zimmerei Schwendemann
Lenzsolution Werbeagentur
Mulex
Facebook Twitter Instagram Youtube